Die meisten Auslöser für Schuppen bei Katzen sind harmlos, sollten dennoch zur Sicherheit überprüft werden
Die meisten Auslöser für Schuppen bei Katzen sind harmlos, sollten dennoch zur Sicherheit überprüft werden - ©fermate / depositphotos.com

Bei Katzen können durch unterschiedliche Ursachen Schuppen auftreten. Viele Auslöser sind oft harmlos, dennoch ist es wichtig, Schuppen zu behandeln und die Katze zu unterstützen, damit die Fellnase wieder ein gesundes, schönes Fell erhält.

Nachfolgend haben wir Ihnen die häufigsten Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten beschrieben. Für die genaue Ursache sollte auf jeden Fall der Tierarzt aufgesucht werden, damit die passende Behandlung festgelegt werden kann.

Meine Katze hat Schuppen – Mögliche Ursache

Jegliche Veränderung im Fell und auf der Haut der Katze ist ernst zu nehmen, denn das Fell verrät viel über das Wohlbefinden und der Gesundheit einer Katze. Schuppen im eigentlichen gesunden und glänzenden Fell der Katze, kann eine ganz einfache Ursache haben. Das Tier kann sich zum Beispiel in einem zeitlichen Fellwechsel befinden und bei diesem Stoffwechsel benötigt das Fell Zeit, um sich wieder zu normalisieren. Dieses Problem ist also nur vorübergehend.

Eine weitere Ursache kann zu trockene Haut sein. Naheliegend ist dies im Winter, wenn die Heizung aufgedreht ist und dadurch trockene Luft im Raum entsteht. Denn selbst Katzen vertragen keine trockene Luft und dies zeigt sich durch Hautschuppen.

Eine weitere Ursache kann falsches Futter sein. Besteht das Katzenfutter aus mangelnder Qualität, führt dies oft zu einem Mangel an Nährstoffen und dies wiederum zu Problemen beim Stoffwechsel. Futterunverträglichkeit oder eine Allergie können ebenso Schuppen bei Katzen verursachen.

Auch Krankheiten können Schuppen im Fell der Katze verursachen. Das Hautbild zeigt häufig Anzeichen über den allgemeinen Gesundheitszustand. Verantwortlich für Schuppen können dabei sogar eine Nierenschwäche oder Diabetes sein, auch ein harmloser Befall von Parasiten ist eine mögliche Ursache. Das können Flöhe oder Milben sein und geht stets mit Juckreiz einher, was im ständigem Kratzen der Katze endet.

Wenn Ihre Katze Schuppen hat, sollten Sie in jedem Fall einen Tierarzt für die Diagnose der Ursache aufsuchen
Wenn Ihre Katze Schuppen hat, sollten Sie in jedem Fall einen Tierarzt für die Diagnose der Ursache aufsuchen – ©stokkete / depositphotos.com

Meine Katze hat Schuppen – Mögliche Behandlung

Liegt keine Erkrankung vor, kann häufig ein Futterwechsel oder feuchte Luft die Schuppen beseitigen. Ein Futterwechsel sollte mit dem Tierarzt abgesprochen werden, da eventuell ein Nahrungsergänzungsmittel – wie beispielsweise Lachsöl oder Biotin – zugegeben werden kann.

Befindet sich die Katze im Fellwechsel, hilft nur regelmäßiges Bürsten. Damit werden abgestorbene Haare entfernt und durch das Bürsten wird gleichzeitig die Hautdurchblutung angeregt.

Bei Schuppen, die durch Parasiten oder einem Pilz hervorgerufen werden, sollte der Tierarzt hinzugezogen werden. Milben und Flöhe können mit Spot-on-Präparaten und einem Flohpulver behandelt werden. Die Schlafplätze der Katze sollten Sie unbedingt mit behandeln, da sich an diesen Plätzen ebenso Parasiten befinden. Diese sind zu befreien, damit ein erneuter Befall nicht auftreten kann.

Jetzt pinnen und Beitrag auf Pinterest merken

Meine Katze hat Schuppen - Woran es liegt und wie sie es behandeln können

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here