Zur Navigation auf dem Fahrrad stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung
Zur Navigation auf dem Fahrrad stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung - ©DragonImages

Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann sich auch hier von spezieller Technik führen lassen. Navigationsgeräte zeigen die Route an und bringen Sie optimal ans Ziel. Mit Software, die speziell für Radfahrer konzipiert wurde, lassen sich die besten Wege finden und eine besondere Auswahl hinsichtlich der Streckenführung vornehmen.

Navigationsgeräte weisen Radfahrern den richtigen Weg

Wenn neue Strecken mit dem Fahrrad erkundet werden sollen, lässt sich ausgeklügelte Technik einsetzen. Navigationsgeräte am Lenker präsentieren die besten Routen und sind für leidenschaftliche Radsportler mittlerweile ein Must-have. Mit einem Navigationsgerät behalten Sie die Orientierung und gelangen auf geeigneten Wegen an das gewünschte Ziel. Manch ein Fahrrad-Navi hat bereits von Werk ab Karten für ganz Europa an Bord. Durch das Setzen von Wegpunkten wird keine Sehenswürdigkeit und kein idyllischer Ruheplatz mehr verpasst.

Navigationsgeräte mit Kartendarstellung bieten die Möglichkeit, die Route auch unterwegs zu ändern. Das GPS für das Fahrrad ist mit ausreichend Kapazität ausgestattet, um mehrere, auch über 100 Kilometer lange Radtouren zuverlässig anzeigen zu können. Modelle, die über eine Sprachausgabe verfügen, gewähren eine sichere Fahrt. Damit können Sie auf den Blick aufs Gerät verzichten und sich voll und ganz auf den Weg und seine Unebenheiten vor Ihnen konzentrieren.

Die digitale Lösung verspricht eine simple Nutzung und sekundenschnelle Wegfindung. Es muss nicht vom Rad abgestiegen und die Karte gecheckt werden. Das Fahrrad-Navi zeigt die ganze Fahrt über die Richtung an. Sehr genaue Karten, in denen auch kleinste Wege verzeichnet sind, sind zu bevorzugen. Einige Produkte erfassen während der Tour die Höhenprofile der Strecke und liefern weitere interessante Features. Um immer das aktuellste Kartenmaterial verwenden zu können, sind Navigationsgeräte mit mobiler Datensynchronisation zu empfehlen.

Werbung

Smartphone zum Navigieren auf dem Fahrrad

Neben Navigationsgeräten fürs Bike lässt sich die Strecke zum Zielpunkt auch auf dem Smartphone anzeigen. Das Handy ist im digitalen Zeitalter mit GPS ausgestattet. Mobile Daten senden und empfangen zur Orientierung die nötigen Inhalte. Für Radfahrer stehen diverse Apps zur Verfügung, die ideale Routen anzeigen. Kostenpflichtige Angebote haben mitunter hilfreiche Details zum Untergrund auf Lager. Es muss aber kein Geld ausgegeben werden. Gratis-Apps für die Radfahrer-Navigation bieten in der Regel alle erforderlichen Grundfunktionen. Mit der kostenlosen Android-Software Bikemap finden Sie die perfekte Route für die nächste Radtour.

Eine Fahrrad Handyhalterung für den Lenker gewährt dem Smartphone einen sicheren Sitz am vorderen Bereich des Fahrrads. Hier ist die Navigationshilfe schnell zugriffsbereit. Auch bei Fahrten über Schotter und auf anspruchsvollen Pisten bleibt das Smartphone fest in der Halterung. Produkte mit einem Kugelgelenk sind besonders flexibel. Sie lassen sich gut an gebogenen Lenkern montieren. Die Halterung sollte das Handy aber nicht nur sicher am Lenker halten, sie sollte auch bequem in der Handhabung sein. Modelle, die ein unkompliziertes Anbringen und Abnehmen ermöglichen, haben ihren Vorteil.

In einer Rahmentasche alles Wichtige lagern

Der Schlüssel, das ungenutzte Handy, der Geldbeutel, Medikamente, Reparaturwerkzeug und andere Kleinteile lassen sich in einer Fahrrad Rahmentasche optimal unterbringen. Das Behältnis schafft etwas Stauraum für kleines Gepäck und platziert das zusätzliche Gewicht mittig am Fahrrad. Wasserdichte Modelle halten den Inhalt auch bei starken Regengüssen trocken.

Eine Rahmentasche am Fahrrad kommt ohne Gepäckträger aus und transportiert vom Flickzeug bis zur Verpflegung auf jedem Trail wichtige Dinge. Als clevere Gepäcklösung ist die Tasche ein Muss für jeden Biker. Die verstauten Objekte sind im Nu erreichbar. Je nach Art der mitzunehmenden Sachen eignet sich eine dreieckige oder eine längliche Rahmentasche. Modelle, die ein einfaches Öffnen während der Fahrt erlauben, sind besonders zu empfehlen.

Werbung
Vorheriger ArtikelVegane Schuhe: Wissenswertes rund um den tierfreundlichen Modetrend
Nächster ArtikelErste Hilfe für Hund und Katze – Maulgeruch, Zecken und Co.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here