Modulares Sofa
© belchonock / depositphotos.com

Die Strukturen im zeitgenössischen Interior Design gehen weg vom statischen Design und hin zu modernen Wohntrends, die sich in Modulbauweise nach individuellen Wünschen miteinander liieren lassen. An dieser Stelle kommen modulare Sofas ins Spiel. Es sind die neuen Lieblingsplätze im Wohnambiente, welches nach komfortablen Highlights verlangt. Diese präsentieren sich mit einem aufgebrochenen Design, welches sich extrem wandelbar sowie anpassungsfähig zeigt und in die verschiedensten Innendesigns integriert werden kann.

Das folgende Möbel-Porträt gewährt einen Einblick in die Welt des kreativen, individuellen Wohndesigns und fasst zusammen, was sich hinter dem Trend zum modularen Sofa verbirgt.

Wie unterscheidet sich ein modulares Sofa von einem klassischen Sofa?

Ein modulares Sofa besteht aus vielen verschiedenen Einzelteilen, welche sich nach Lust, Laune und Bedarf individuell zusammensetzen lassen. Der Mittelteil kann hierbei um ein Eckteil und ein Endteil sowie weitere Einzelelemente ergänzt werden.

Auch wenn das modulare Sofa nur aus wenigen Teilen besteht, macht es einen komplettierten Eindruck. Auf diese Weise lassen sich die verschiedensten Distanzen überwinden. Ob kurzes oder langes Sofa: Es liegt allein in Ihrer Hand.

Werbung

Das modulare Sofa ist für all jene Menschen geeignet, die ein modernes Sitzmöbel in Verbindung mit einem Raumdesign, welches es so kein zweites Mal gibt, schätzen. Außerdem trägt es all jenen Rechnung, die aufgrund des vorhandenen Wohnraums Möbel theoretisch in Spezialmaßen benötigen. Dies jedoch ist häufig eine kostspielige Angelegenheit und lässt sich mit dem modularen Sofa wesentlich eleganter lösen.

Welche Vorteile hat ein modulares Sofa?

Bleiben wir zunächst bei den Menschen mit den Spezialmaß-Möbeln. Ein klassisches Sofa verfügt über ein festes Maß, an dem sich ohne Weiteres nichts rütteln lässt. Moderner Wohnraum ist jedoch häufig so speziell geschnitten, dass standardisierte Möbelstücke für viele Menschen schlichtweg nicht in Frage kommen. Soll das Sofa unter einer Dachschräge in den Wohnraum integriert werden, in einer Nische stehen oder Raumecken überwinden? Soll das Sofa zum geliebten Couch Beistelltisch passen? Ein modulares Sofa kann mit diesen Herausforderungen hervorragend umgehen.

Modulsofa
© belchonock / depositphotos.com

Hinzu gesellen sich Interior-Lösungen, die einen holistischen Ansatz verfolgen und bewusst von der Norm abweichen wollen. Hochwertige Modulsofas sind auf der Rückseite meist echt bezogen und können daher Rücken an Rücken im leicht versetzten Zustand frei in den Raum gestellt werden. Mit diesem Konzept wird auch all denen entsprochen, die bei der Ausgestaltung ihres Wohnraums flexibel bleiben wollen. Modulare Sofas lassen sich bei veränderten Umständen ruckzuck neu zusammensetzen, verkleinern oder erweitern.

Kündigen sich Gäste zu Besuch an, sodass die Couch um zusätzliche Plätze erweitert werden soll? Sofern hierfür genügend Raum zur Verfügung steht, kann ein Modul, welches sonst als Beinablage dient, zur Sitzfläche hinzugefügt werden. Außerdem lässt sich zusätzlicher Platz zur Ablage von Kleinigkeiten schaffen und ein Modul fürs Hochlegen der Füße nach Feierabend kann zu einem separaten Sitzhocker umfunktioniert werden. Ihrer Kreativität sind mit einem modularen Sofa keinerlei Grenzen gesetzt. Zu guter Letzt ist ein Modulsofa flott aufgebaut.

Welche Nachteile haben modulare Sofas?

Sofas, die aus einem Guss gefertigt sind, lassen sich in Sachen Komfort fein abstimmen. So ist unter anderem die Polsterung gezielt auf die gesamte Sofafläche ausgerichtet. Bei einem modularen Sofa ist das in dieser Form nicht so präzise möglich, da die letztliche Einrichtungskomposition vom Käufer individuell vorgenommen wird. Das bedeutet jedoch keinesfalls, dass das Modulsofa unbequem ist. Ganz im Gegenteil: jede einzelne Komponente ist in sich stimmig.

Worauf kommt es bei der Auswahl eines modularen Sofas an?

Für eine höchstmögliche Flexibilität ist es ratsam, die einzelnen Module so auszuwählen, dass sie vielseitig eingesetzt werden können. Mittelteile dürfen daher für ein veränderbares Sofa-Maß in einer höheren Stückzahl vorhanden sein. Sie sind auch diejenigen, die sich zu Fußablage oder Hocker stilvoll umfunktionieren lassen.

Werbung
Vorheriger ArtikelFuchsschwanz & Co – Sägen, die in keinem Haushalt fehlen sollten
Nächster ArtikelElegant im Business: 3 Accessoires aus Leder, die geschmackvolle Akzente setzen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here