Eine Besonderheit der Rohkost-Diät
Eine Besonderheit der Rohkost-Diät ist, dass man damit vergleichsweise viel Abnehmen kann - @syda_productions/ depositphotos.com

Ein fester Grundsatz bei einer Diät ist das Kalorien zählen. Diese Maßnahme stellt sicher, dass die Grenzen auch tatsächlich eingehalten werden. Es gibt aber auch Methoden, die diesen Schritt nicht erfordern. Eine davon ist die Rohkost-Diät, sie nennt man auch Raw Food Diet. Eine Besonderheit an ihr ist, dass man damit vergleichsweise viel Abnehmen kann. Die Rede ist von 12 Kilo. Doch was genau steckt dahinter und wie gesund ist sie?

Das Konzept der Rohkost-Diät

Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass die Rohkost-Diät schon im 17. Jahrhundert entstanden ist. Heute ist das Interesse an ihr wieder stark gestiegen, verantwortlich dafür ist unter anderem die extreme Ernährungsumstellung. Optimal geeignet ist die Abnehmmethode für Menschen, die entweder etwas ganz Neues ausprobieren oder ihre Ernährungsgewohnheiten weitreichend ändern wollen.

Bei der Rohkost-Diät sind Fertignahrung und verarbeitete Nahrungsmittel nicht erlaubt
Bei der Rohkost-Diät sind Fertignahrung und verarbeitete Nahrungsmittel nicht erlaubt – @edzbarzhyvetsky/ depositphotos.com

Der Fokus ist auf Lebensmittel gerichtet, die im natürlichen und echten Zustand in den Magen gelangen. Zu diesem Konzept gehört auch der Verzicht auf zum Beispiel Fertignahrung, Zusatzstoffe (Zucker, Fette usw.) und verarbeitete Nahrungsmittel. Wichtig ist auch, dass keines der zubereiteten Speisen auf mehr als 40 Grad erhitzt wurde. Frittieren, backen oder auch kochen, all diese Prozesse sind nicht erlaubt. Der unbehandelte Zustand der Produkte ist das A und O und bringt diverse Vorteile mit.

Die Folgen der Rohkost Diät

Wer sich von Rohkost ernährt, der schenkt seinem Körper mehr Energie und nimmt so gut wie alle enthaltenen Nährstoffe und Vitamine auf. Man sagt auch, dass sich die Leberfunktion verbessert, es zu einer entzündungshemmenden Wirkung kommt und außerdem die Haut ein klareres Bild erhält. Dies sind alles Eigenschaften, die einem in die Karten spielen.

Nun ist es aber auch wichtig zu wissen, was man überhaupt essen darf. Den Anfang machen die

Gemüsesorten und Früchte sind in der Regel uneingeschränkt zu verzehren
Gemüsesorten und Früchte sind in der Regel uneingeschränkt zu verzehren – @sarsmis/ depositphotos.com

Anschließend geht es mit Kräutern, Nüssen, Samen, Kernen, Sprossen und pflanzlichen Ölen (allerdings hochwertig) weiter. Rohes Fleisch beziehungsweise roher Fisch wäre zwar auch erlaubt, doch für den Körper ist dieser Prozess eine anstrengende Aufgabe. Völlig tabu sind Produkte aus der Industrie beziehungsweise die industriell verarbeitet wurden, dazu zählen Käse, Pasta, Backwaren und fertige Soßen.

Die Rohkost Diät ist keine dauerhafte Lösung

Die Raw Food Diet ist in ihrer reinen Form keine Lösung auf Dauer. Maximal drei Wochen sollte diese andauern, für diesen Zeitraum sammelt man eine neue Erfahrung und es ist auch in Bezug auf die Gesundheit nichts dagegen einzuwenden. Anschließend ist eine Mittellösung ideal, denn auch auf gesunde und schonend zubereitete Mahlzeiten ist der Körper angewiesen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here